Silkes Bunny-Village
Sorgenkinder

Das Bunny-Village wurde zur Heimat für viele Sorgenkinder, die ohne besondere Pflege und Fürsorge nicht mehr am Leben wären.

Viele Bewohner des Bunny-Village haben Encephalitozoon cuniculi, viele sind als dauerhafte Zahnpatienten in regelmäßiger tierärztlicher Behandlung. Auch mit Abszessen, Herzerkrankungen, Schnupfen und Magen-Darmproblemen haben wir im Laufe der Zeit sehr viel Erfahrung gesammelt.

  

         Im Jahr 2006 hatte ich meine erste an Encephalitozoon cuniculi erkrankte Patientin, Molli

Meine Sorgenkinder leben alle im Haus in verschiedenen Gehegen.

  

Dabei ist besonders bei Neuzugängen auf eine strenge Quarantäne zu achten, denn viele Kaninchen haben Kokzidien (Darmparasiten), Milben, oder sie leiden an ansteckenden Krankheiten, z.B. durch Pasteurellen verursachten Schnupfen.

Ein Quarantänegehege:

  

Ein paar ganz besondere Sorgenkinder, die mir sehr am Herzen liegen, werden auf den folgenden Seiten vorgestellt.